Kammermusik im Kiez

 

Prelude Concerts ist eine Berliner Konzertreihe für jung und alt, ein Ensemble und ein gemeinnütziger Verein gleichermaßen, mit dem Ziel, klassische Kammermusik, Jazz und andere Musikrichtungen aufzuführen und junge musikalische Talente zu fördern und zu begeistern.

 

Seit seiner Gründung im Jahr 2015 widmet sich der Verein „Prelude concerts“ dem Ziel, ein wichtiger Bestandteil des Nachbarschaftslebens in Pankow/Prenzlauer Berg zu sein. In enger Kooperation mit dem Amt für Weiterbildung und Kultur - Museum Pankow, „Prelude“ besteht aus zwei miteinander verbundenen Aspekten: Da sind einerseits die monatlich angebotenen Konzertprogramme – ein Kinderprogramm, das schnell zum Treffpunkt für junge Familien aus der Umgebung geworden ist. Die Kinder, die regelmäßig zu den Konzerten kommen, werden mit der Musik und den „Prelude“-Konzerten immer vertrauter und möchten dieses monatliche Highlight nicht mehr in ihrem Leben missen. Die Abendkonzerte wiederum ziehen trotz des überwältigenden Musikangebots einer Stadt wie Berlin ein immer größer werdendes Publikum von Musikliebhabern an. Dieses besteht sowohl aus älteren Bewohnern des Prenzlauer Bergs (einige von ihnen besuchten noch die Schule, in der heute unsere Konzertreihe im Pankower Museum stattfindet) als auch aus jüngeren Personen aus unserem „Kiez“ sowie aus ganz Berlin.      



 

Die Verbindung zwischen den „Prelude“-Konzerten und der Flüchtlingsunterkunft Straßburger Straße begann im Oktober 2016, als zwei junge syrische Jungen auf unserer regelmäßigen „offenen Bühne“ kurdische und türkische Lieder spielten. „Prelude“ „adoptierte“ die beiden talentierten jungen Musiker, suchte und fand Sponsoren für einen Instrumentalunterricht und bot ihnen Gelegenheiten zum Musizieren und Lernen. Später verlagerte sich unsere Arbeit direkt in den Gemeinschaftsraum des Flüchtlingsheims, in dem die beiden Jungen mit ihrer Familie damals noch lebten. Mit Hilfe der ehrenamtlichen Organisation des Unterkunftzentrums Straßburger Straße gründeten wir den „Musikclub in der Straßburger Straße“. Die Anfangsphase bestand aus zwei monatlichen Treffen für die Kinder mit der Pianistin Michal Friedlander und der Autorin Dominique Caillat. Bei diesen Zusammenkünften wurden alle Kinder der Flüchtlingsunterkunft mit einer Vielzahl klassischer Stücke vertraut gemacht und durch das Spielen und Singen angeregt, die Welt der Musik zu entdecken.


Heute bietet der Club Privatunterricht für die Instrumente Gitarre (unter der Leitung von Robert York), Violine (unter der Leitung von Tina Labitzke) Cello und Kammermusik (unter der Leitung von Hila Karni) und Klavier (unter der Leitung von Michal Friedlander). Jedes Kind über 12 Jahre kann Instrumentalunterricht erhalten. Die Kinder nehmen zu zweit an diesen Instrumentalunterrichtsstunden teil und können während der Woche gemeinsam üben. Den jüngeren Kindern wird eine wöchentliche musikalische Früherziehung (unter der Leitung von Marion Haak-Schulenburg) angeboten.

 

Die beiden monatlichen Clubtreffen finden nach wie vor regelmäßig statt und beinhalten mittlerweile Besuche von professionellen Musikern, die jeweils kurze Konzerte für die ganze Hausgemeinschaft anbieten sowie eine Probe für alle Kinder, in der sie gemeinsam musizieren oder singen. Die Instrumentalisten unter ihnen bekommen hier die regelmäßige Gelegenheit, vor professionellen Musikerinnen, Freunden und Familienmitgliedern zu spielen.

Darüber hinaus werden Verbindungen zwischen den Instrumentalpaaren und den älteren Kindern im Haus und in der Nachbarschaft hergestellt, um ein System von Musikfreunden zu schaffen, die sich gegenseitig ermutigen und miteinander spielen.

 

www.preludeconcerts.com


 

 

Prelude Concerts